Warum Ökostrom

Berater empfehlen den Wechsel zum Ökostrom, der von Wasserkraft, Sonne und Biomasse gewonnen wird und für eine reinere Umwelt sorgt. Der Anbieter sollte allerdings „Grüne-Strom-Label“ haben, damit der Kunde wirklich sicher ist, 100 % Ökostrom zu nutzen. Energiesparen im Haushalt leicht gemacht, und zwar:

• Der Topf mit Wasser sollte auf die passende Herdplatte kommen und den passenden Deckel haben. Topfdeckel für energiesparendes Kochen gibt es ab 5,00 Euro.
• Energieverbrauch berechnen und kontrollieren, mindestens einmal jährlich. Bei Mehrverbrauch entsprechende Maßnahmen einleiten.
• Bei Neukauf von Geräten auf energiesparende Fabrikate achten.
• Wäsche möglichst draußen trocknen, den Trockner nur im Notfall nutzen.
• Elektronische Geräte ganz abschalten.

Die Plattform https://www.energiesparcheck.de/oekostrom-vergleich gibt dem Verbraucher viele Informationen und Ratschläge.

Allgemeine Spartipps

Computer, Fernseher, Receiver sollten nicht im „Standby“ bleiben, sondern ganz abgeschaltet werden. Auf die Dauer sind diese Geräte Stromfresser. Die Sparbeleuchtung statt Glühbirnen bringt in der Jahresabrechnung auch ein paar Euro zusammen. Trotz Sparbeleuchtung sollte man beim Verlassen des Raumes das Licht ganz ausschalten, den Kühlschrank nicht zu kalt einstellen und die Tür des Kühlschranks nicht zu lange offen lassen, die Spül- und Waschmaschine möglichst maximal füllen. Unter Umständen kann der Wechsel zu einem anderen Stromanbieter Sparvorteile bringen. Dieser Wechsel ist problemlos per online zu verwirklichen. Die Kündigung des alten Vertrages mit den Formalitäten wird vom neuen Anbieter erledigt. Der Kunde sollte hier aber den Check durchführen, wie in der genannten Plattform beschrieben. Der Neukunden- und Sofortbonus wird von fast allen Versorgern angeboten. Postleitzahl und Anzahl der Personen im Haushalt eingeben und schon kann der Verbraucher kontrollieren und abwägen, ob und welchen Stromanbieter er kontaktieren will.

BENZ24 ist bester Online-Shop 2017 der Branche

Zum zweiten Mal in Folge erhält der Online-Baustoffhändler BENZ24 im Rahmen der großen Verbraucherumfrage des Deutschen Instituts für Service-Qualität und des Nachrichtensenders n-tv den ersten Platz in der Kategorie „Bauen & Heimwerken ohne Filialnetz“.
In der insgesamt dritten Verbraucherbefragung des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) und des Nachrichtensenders n-tv wurden über 35.000 Kundenmeinungen zu fast 700 Online-Shops in 41 Kategorien eingeholt. Über ein Online-Panel wurde die Zufriedenheit der Kunden anhand sechs verschiedener Kriterien gemessen: Preis-Leistungs-Verhältnis, Angebot, Kundenservice, Internetauftritt, Versand und Rücksendung, Bestell- und Zahlungsbedingungen.

BENZ24 belegt in der Kategorie „Bauen & Heimwerken ohne Filialnetz“ den ersten Platz. Dabei schneidet der Online-Baustoffhändler in den geprüften Teilbereichen Preis-Leistungs-Verhältnis und Kundenservice am besten ab. Insgesamt setzt sich BENZ24 unter acht Online-Shops der gleichen Branche durch.

Pia Benz, Prokuristin Benz Baustoffe, nahm den Preis am 21.09.2017 in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz entgegen: „Wir freuen uns sehr über die zweite Auszeichnung in Folge als bester Online-Shop in der Kategorie Bauen & Heimwerken ohne Filialnetz. Das gute Ergebnis bestätigt unseren Anspruch an einen benutzerfreundlichen Internetauftritt, einen individuellen Kundenservice und ein qualitatives Produktsortiment.“

Die äußerst positive Bewertung des benz24.de Kundenservices ist auf die kompetente Beratung der Fachexperten und die vielen Zusatzleistungen des Shops zurückzuführen. So bietet BENZ24 mit einem Wunschliefertermin eine termingenaue Logistik an. Weiterhin können Kunden über eine Statusabfrage den Status ihrer Bestellung bequem über das Service Center abrufen. Darüber hinaus ermöglicht BENZ24 eine individuelle Anfertigung, d. h. Produkte wie Terrassendielen können auf Maß angefertigt werden.

Neckarbischofsheim, den 26.09.2016

Wenn eine Wohnungsauflösung notwendig ist

Steht man vor dem Problem einer Wohnungsauflösung, so nimmt dies nicht nur sehr viel Zeit in Anspruch, sondern man muss auch genau planen, wie eine solche schnell und effizient erfolgen kann. Doch die meisten Menschen, denen eine solche Aufgabe bevorsteht, fehlt es an der dafür notwendigen Zeit, da sie vielleicht:

• nicht selbst vor Ort sind
• sich um andere wichtige Dinge kümmern müssen
• arbeitsmäßig unentbehrlich sind

Für all jene denen aus den genannten Gründen eine Wohnungsauflösung zu viel wird oder aus zeitlichen Gründen nicht möglich ist, gibt es Firmen, welche sich regelmäßig mit Wohnungsauflösungen auseinandersetzen und diese fachmänisch durchführen.

Was für eine Entrümplungsfirma spricht

So ist es für die Betreffenden einfach, sich für eine solche Firma zu entscheiden, denn hier kann man sicher sein, das die Wohnungsauflösung, nicht nur Termingerecht abgeschlossen ist, sondern das neben dem leer räumen der Wohnung auch gleich die Entrümpelung mit erfolgt, sodass gleich zwei Fliegen mit einer Klappe erledigt werden. Der größte Vorteil, wenn man eine Firma beauftragt ist jedoch der, das man sich um nichts weiter kümmern muss, als den Auftrag zu erteilen. Da die Firma über das notwendige Equipment verfügt und auch die notwendigen Fahrzeuge vorhanden sind, kann die Wohnungsauflösung schnell und fachgerecht erfolgen.

Was ist vor der Haushaltsauflösung zu tun

Natürlich spielen auch die Kosten einer Wohnungsauflösung, wenn sie durch Dritte durchgeführt wird eine wichtige Rolle, doch die Unternehmen sind daran interessiert, das ihre Kunden zufrieden sind und bieten deshalb ihre Dienste zu sehr fairen Preisen an. Natürlich geht jeder Wohnungsauflösung auch ein Besichtigungstermin voraus, sodass genau gesagt werden kann mit welchen Kosten man zu rechnen hat und man sich als Auftragsgeber auch einen persönlichen Eindruck verschaffen kann, wie die Firmen bei der Wohnungsauflösung vorgehen. Den Firmen sind in der Regel auch Hausmeisterdienste angeschlossen, sodass man auch diese noch beauftragen kann, die Wohnung oder das Haus in einen Zustand zu versetzen, das der Nachmieter oder Käufer gleich einziehen kann.

Neuen Pep in die Küche bringen mit einer Rückwand

In der Regel kauft man sich nur einmal im Leben eine Küche und hier achtet man dann natürlich auch darauf, das diese Qualitativ hochwertig ist. Oftmals empfindet man diese Küche jedoch bereits nach einigen Jahren als Langweilig, sodass man darüber nachdenkt, sich vielleicht doch eine neue Küche anzuschaffen, obwohl die alte eigentlich noch völlig in Ordnung und auch noch Funktionsfähig ist.

Kleine Veränderungen große Wirkung

Um nicht unnötig viel Geld für komplett neue Küchenmöbel zu investieren kann man mit kleinen Veränderungen eine große Wirkung erzielen, so zum Beispiel kann man mit einer neuen Rückwand für die Küche ganz neue Eindrücke schaffen. Der Vorteil dabei ist, dass der Aufwand sehr gering ist, die Wirkung jedoch sehr groß. Rückwände für die Küche werden in vielen Materialien angeboten, wie zum Beispiel:

• Acrylglas,
• Aluminium,
• ESG-Sicherheitsglas.

Keine Wünsche bleiben offen

Alle Materialien haben den Vorteil, dass diese leicht zu reinigen sind und somit lange schön bleiben. Selbstverständlich sind diese auch Feuerfest, sodass man diese natürlich auch im Kochbereich einsetzen kann und als Spritzschutz dienen. Mit einer Rückwand kann man auch, ohne großen Aufwand, unschöne Wandbereiche kaschieren. Aber nicht nur für den Küchenbereich werden Rückwände angeboten, auch für den Dusch- und Toilettenbereich findet man schöne Rückwände. Mehr Infos hierzu bietet das Internet. Hier hat man die Auswahl vieler verschiedener Motive und kann sich seine Rückwand auch individuell gestalten, sodass keine Wünsche offen bleiben. So kann man sich jederzeit sein Lieblingsmotiv in die Küche zaubern, egal ob Blumenmotiv, Retro oder Comic. Mit der Richtigen Rückwand zaubern Sie neuen Pep in Ihre Küche und verleihen dieser, ein ganz neues Aussehen. So kann man auch eine ältere Küche wieder zu neuem Glanz verhelfen. Man muss nicht gleich die ganzen Küchenschränke austauschen, denn mit einer neuen Rückwand für den Küchenbereich kann man ganz schnell schöne Veränderungen schaffen.

Tiefkühlschränke beliebt wie nie

In immer mehr Haushalten gehört ein Tiefkühlschrank einfach zur Grundausstattung der Küche dazu und hierbei spielt es keine Rolle, ob man einen Singlehaushalt oder einen Haushalt mit mehreren Personen führt. Ein Tiefkühlschrank hat das Einkochen von früher revolutioniert, denn es geht viel einfacher und ist wesentlich zeitsparender. Der Tiefkühlschrank stellt hierbei eine sehr praktische Möglichkeit zur Bevorratung von Lebensmitteln dar und ist aus diesem Grund fast unverzichtbar. So ist es möglich Lebensmittel in größeren Mengen einzukaufen um sie einzufrieren, somit kann man sich auf jeden Fall den einen oder anderen Gang in den Supermarkt sparen, was in der heutigen Zeit, in der ein jeder einen Spagat zwischen Haushalt, Familie und Job hinlegen muss, sehr praktisch ist.

Sparsame Geräte zahlen sich aus

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist aber auch die finanzielle Ersparnis, denn werden beim Großeinkauf Sonderangebote genutzt, welche anschließend im Gefrierschrank aufbewahrt werden, so kann auch hierbei der eine oder andere Euro eingespart werden. Allerdings sollte man beim Kauf eines solchen Gefriergerätes auch alle technischen Daten, über die die Geräte verfügen, im Auge behalten. Denn neben Geräten vieler verschiedener Hersteller wie zum Beispiel:

• Primotecq
• Electrolux
• Liebherr
• Novamatik
• Siemens
• AEG
• Bauknecht

werden die Gefriergeräte ebenso in ihrer Größe, Form und Farbe unterschieden.

Worauf geachtet werden sollte

Erst wenn man sich auf die Suche nach einem Tiefkühlschrank begibt, wird man merken, wie viel verschiedene Geräte es auf dem Markt gibt. Aus diesem Grund ist es als ein großer Vorteil anzusehen, wenn man sich im Internet bereits vorinformiert um anschließend gezielt an den Kauf heranzugehen. Tiefkühlschränke besitzen Schübe, auch hier sollte man sich bereits bewusst sein, wie viel das Gefriergerät besitzen soll und wie hoch der gesamte Nutzinhalt sein muss. Möchte man den Tiefkühlschrank in der Küche integrieren, so muss auch hier noch darauf geachtet werden das dieser Unterbaufähig ist. Aber das Hauptaugenmerk beim Kauf sollte vor allem einer guten Energie-Effizienzklasse geschenkt werden.

Miniküchen gefragt wie nie

Denkt man an Miniküchen, so stellt man sich in erster Linie kleine Teeküchen vor, wie man sie häufig im Berufsleben vorfindet. Doch Mini- oder Pantryküchen werden auch häufig in

• kleinen Ferienwohnungen
• Studentenwohnheimen

verwendet, da sie sehr platzsparend sind. Allerdings stellt man sich die Ausstattung dieser Küchen in den meisten Fällen ziemlich spärlich vor, sodass sie sich oftmals nur für die Zubereitung von Getränken oder kleineren Speisen eignen. Doch diese Vorstellung hat sich in den letzen Jahren etwas verändert, denn die Küchenhersteller von Miniküchen haben in diesem Segment einiges getan, in der Zwischenzeit kann man sich auch bei Mini- und Pantryküchen auf eine große und vielseitige Ausstattung verlassen. Die Hersteller setzen hierbei auf eine sehr gut durchdachte Modulbauweise, die ganz individuell den Bedürfnissen sowie den räumlichen Gegebenheiten gerecht werden.

Miniküchen mit hervorragender Ausstattung und Funktionalität

So ist es heute auch in Miniküchen möglich, eine Vielzahl von unterschiedlichen Geräten zu integrieren, zwischen welchen Küchengeräten man sich hierbei entscheiden kann, erfährt man auf der Webseite des Onlineshops von Mini- und Pantryküchen. So muss man auch hier keinerlei Abstriche machen, was die Ausstattung und Funktionalität der Küchen angeht. Die Miniküchen lassen es somit auch an nichts fehlen, sodass es auch kein Problem mehr darstellt, diese Küchen auch in privaten Wohnungen zu integrieren.

Farbliche Akzente setzen

Neben den verschiedenen Geräten die in den Miniküchen integriert werden können, kann man sich auch über eine große Palette an Gestaltungsmöglichkeiten, welche sich insbesondere im Design widerspiegeln freuen. Denn es sind auch die äußeren Werte auf die es beim Kauf einer Miniküche besonders ankommt. So sind die Miniküchen keineswegs mehr langweilig, eintönig oder im uniformen Look. Besonders die farblichen Akzente, welche es bei einer Singleküche gibt, sprechen für sich. So sind es insbesondere Farben wie grüner Apfel, Bordeaux, schwarz glänzend oder matt sowie grau die sehr angesagt sind. Als besonderes Highlight werden auch Miniküchen mit einer Edelstahlfront angeboten, für dieses Material sprechen besonders die hervorragenden Hygieneeigenschaften.

Die Vielfalt der Pflanzkübel

Pflanzkübel werden sehr gerne als Gestaltungsmittel im Haus und Garten benutzt und stellen eine richtige Bereicherung dar. Im Vergleich zur Pflege eines Gartens bedarf der Pflanzkübel wesentlich weniger Pflege. Pflanzkübel gibt es in sehr vielen verschiedenen:

• Formen
• Farben
• Größen

Sodass es nicht einfach ist, den Passenden zu finden, wenn man nicht genaue Vorstellungen hat, wo der Pflanzkübel platziert wird und ob eine oder mehrere Pflanzen darin Platz haben sollen. Allerdings sind Pflanzkübel oder Blumenkübel keineswegs mit normalen Blumentöpfen zu vergleichen, da sie deutlich größer sind und sehr vielfältig verwendet werden können.

Pflanzkübel passend zum Verwendungszweck

Je größer der Blumenkübel ist um so besser, denn so können sie sehr bequem als Sichtschutz, Trennelement oder Raumteiler Verwendung finden. Soll durch die Pflanzgefäße ein Bereich im Garten abgetrennt oder als Sichtschutz verwendet werden, so sind es sehr häufig Pflanzkübel in speziellen rechteckigen Formen, die bevorzugt werden. Damit die Pflanzen auch hochwachsen können, sind diese Kübel höher gestaltet, wie diese aussehen, kann man sich unter pflanzkuebel-berater.de ansehen. Sehr wichtig ist bei den Pflanzkübeln vor allem die Tatsache das sie einen festen Stand besitzen.

Farben und Formen setzen Akzente

Hat man sich für die passende Form und Größe entschieden, so steht die Frage im Raum, welche Farbe sollen die Kübel besitzen und aus welchem Material sollen diese gefertigt sein. Die Farbauswahl ist sehr groß und reichen vom klassischen Schwarz über Weiß und Metallic bis hin zu Anthrazit. Hierbei handelt es sich vor allem um Farben, die auch mit den verschiedenen Pflanzenfarben perfekt harmonieren, weshalb man auch zwischen den unterschiedlichsten Bepflanzungsmöglichkeiten auswählen kann. Ebenso vielfältig wie die Farben sind auch die Materialien, welche die Pflanzkübel besitzen, denn dieses reichen von Edelstahl bis Kunststoff, Ton und Metall. Die Wahl, aus welchem Material der jeweilige Pflanzkübel bestehen soll, ist daher davon abhängig, wo der Kübel seinen Bestimmungsort finden soll, denn jedes Material besitzt Eigenschaften, die berücksichtigt werden sollten.

Kleine Küchen im Trend

Für viele Personen gilt die Küche als das Herzstück einer jeden Wohnung. Deshalb ist es auch kein Wunder, das gerade in die Planung der Küche sehr viel Zeit und Herzblut investiert wird. Aber was wenn der Wohnraum der die Küche beherbergen soll sehr bemessen ist oder es sich ganz und gar nur um eine Kochnische handelt? In einem solchen Fall kommen Mini- und Singleküchen ins Spiel, denn diese sind darauf ausgerichtet platzsparend und praktisch zu sein. Außerdem sind diese kleinen Küchen auch sehr individuell und Leistungsstark. Eine Miniküche nimmt nur wenige Quadratmeter in Anspruch, aber dennoch muss auf nichts verzichtet werden, denn auch bei einer Singleküche hat man alles was zum:

• Kochen
• Spülen
• Bevorraten

erforderlich ist.

Miniküchen selbst zusammenstellen

Die Singleküchen können ganz nach den eigenen Wünschen und dem eigenen Geschmack zusammengestellt werden, denn hierfür gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, was das Design und den Aufbau betrifft, wie man sich auch auf www.minikuechen-direkt.de überzeugen kann. So kann man zum Beispiel die Miniküche aus einer Vielzahl von Farben, Holzdekoren und Farbkombinationen auswählen. Aber ebenso bieten selbst solch kleine Küchen angenehme Extras die das Kochen wesentlich erleichtern. Auch wenn man nur eine Fläche von 150 cm zur Verfügung hat, so lässt sich sehr einfach ein Unterbau-Kühlschrank mit einem 4*-Gefrierfach integrieren, aber auch ein Backofen muss bei einer solchen Miniküche keineswegs fehlen. Bei dem Kochfeld, welches ebenfalls zu jeder Miniküche dazugehört, kann man frei entscheiden ob man mit einem klassischen Elektrokochfeld auskommt, oder lieber doch dem moderneren Glaskeramikkochfeld das Vertrauen schenken möchte.

Miniküchen mit Geschirrspüler

Spülbecken gehören bei den Miniküchen zur Standardausstattung, wer es jedoch etwas luxuriöser mag, muss auch keineswegs auf einen Geschirrspüler verzichten, denn bei den Miniküchen der Premiumline gehören auch diese Helfer auf Wunsch zur Ausstattung dazu. Hierbei verbaut der Hersteller aber nur Geräte, die mit einer hervorragenden Energieeffizienzklasse und einer ebenso guten Trocknungseffizienzklasse punkten können.

Mit schönen Möglichkeiten

Den Balkon, die Terrasse oder auch den Garten beziehungsweise den Innenraum eines Hauses dekorieren, lässt sich sehr einfach und auch speziell mit Pflanzkübeln. Gerade Kübel aus Fiberglas sind sehr begehrt. Seit Jahren schon wird dieses Material durch seine Robustheit im Bootsbau eingesetzt und hat nun auch in anderen Produkten Einzug gehalten, wie den Pflanzkübeln. Gerade die Kübel aus Fiberglas eigenen sich von der Größe her zur Bepflanzung und ergeben am Ende wunderschöne Werke, welche bestimmte Bereiche im aber auch am Haus verzieren. Mit den Vorteilen gegenüber anderen Materialien sind Pflanzkübel aus Fiberglas leichter, als zum Beispiel Kübel aus Terrakotta und sind zudem wetter- und UV-Beständig. Mit vielen Vorzügen in Form und Farbe sind sie zudem auch variabel einsetzbar.

Für drinnen und draußen

Pflanzkübel aus Fiberglas sind bestens für den Innen- und Außenbereich geeignet. Mit einer großen Auswahl im Internet, zum Beispiel unter http://pflanzkuebel-berater.de/pflanzkuebel-fiberglas, stehen Formen, wie

  • Pflanzsäulen
  • Pflanztröge
  • Pflanzkübel

zur Auswahl und auch unterschiedliche Farben, wie beige, anthrazit oder grau oder weiß machen eine gute und kreative Wahl möglich. Ob einzeln aufgestellt, kombiniert mit anderen Formen oder Farbe, lassen sich Pflanzkübel mit Pflanzen zu einem regelrechten Blumenmeer zaubern und verleihen der Umgebung, egal ob im Innen- oder Außenbereich in einen sommerfrischen Blumentraum.

Die perfekte Wahl

Deko-Freunde haben die Wahl. Pflanzkübel verschönern nicht nur den Garten oder die Terrasse, auch im Haus oder dem Balkon sind Pflanzkübel und hier gerade mit dem Material Fiberglas bestens geeignet. Leicht, wetterbeständig und auch uv-beständig gibt es die Kübel nicht nur in den unterschiedlichsten Formen und Größen, sondern auch in dezenten aber passenden Farben. Ideal zu Bepflanzung aber auch zu anderen Dekorationszwecken sind hier der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob als Säule, als Trog oder gar als Kübel, in der Gestaltung geben Pflanzkübel aus Fiberglas einzeln oder auch kombiniert, bepflanzt oder dekoriert immer ein schönes und frisches Bild ab und verleihen jeder Umgebung einen Hauch Sommer.

Ein schöner Garten

Gerade jetzt, wo der Frühling vor der Tür steht, erwacht in jedem Gärtner die Lust das grüne Reich für die warme Jahreszeit fit zu machen. Dazu zählt auch, die richtigen Gartenmöbel zu finden. Ob für die Terrasse, direkt im Garten oder auf dem Balkon, Gartenmöbel gehören dazu, wie das Grün im Garten. Mit der Vielzahl an Angeboten und Möglichkeiten, sollten sich Kunden im Vorfeld erst einmal einen Überblick der Angebote verschaffen. Mit dem Platzangebot und auch dem Wissen, was die Möbel bieten sollen, machen sich Kunden dann an die Auswahl. Ob modern oder rustikal, im Set, also mit Sitzpolstern oder auch die Wahl der Materialien Holz oder Kunststoff, für jeden Wunsch ist was dabei. Gerade in Sachen Material sollten Kunden ganz speziell auf eigene Bedürfnisse und auch Zweckmäßigkeit sowie Standort der Möbel achten.

Die richtige Auswahl

Gerade für schöne Sitzmöbel auf der Terrasse sollten einige Kriterien beachtet werden. Kunden stehen hier nicht allein auf weiter Flur. Im Internet auf der Seite http://gartendeko-blog.de finden sich Hilfestellungen, Tipps und Tricks, auf welche Merkmale zu achten ist. Diese sind zum Beispiel

  • Maße der Terrasse
  • den Stil des Gartens beachten
  • das Material der Möbel.

Mit den Maßen der Terrasse vermeiden Kunden ein überladenes oder gar verlorenes Bild, welche zu große oder gar zu kleine Möbel abliefern. Beim Stil des Gartens sollte man schon darauf achten, dass das Gesamtbild der Möbel mit dem restlichen Garten harmoniert, damit steigt auf jeden Fall der Wohlfühlfaktor.

Die Gartenmöbel selbst

Sind Gartenmöbel in die engere Wahl genommen, sind auch hier einige Aspekte zu beachten. Bei Selbstabholung ist wichtig, dass Kunden im Vorfeld wissen, wie schwer die Möbel insgesamt sind, um hier den geeigneten Transport auszuwählen. Weiterhin muss bei schweren Gartenmöbeln an das Winterquartier gedacht werden. Ist ein Schutz vorhanden und wie erfolgt der Transport dorthin. Sind alle Aspekte geklärt, stehen schönen Gartenmöbel für den Sommer nichts mehr im Weg.