OpenFree.ORG

Der OpenFree Verzeichnis

Die wichtigsten Bedingungen in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Kann man seinen Beruf aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls nicht mehr ausüben, kann dies schlimmstenfalls in Hartz IV enden, denn diejenigen, die später als 1961 geboren sind, erhalten keine Rente. Sie sollten deshalb schon frühzeitig an eine Berufsunfähigkeitsversicherung denken. Die BUV Internetseiteinformiert, was man beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung unbedingt beachten sollte. Niedrige Beiträge allein sind nicht für eine gute Versicherung entscheidend, denn oft leistet die Versicherung nicht das, was man erwartet. Umso wichtiger ist es, auf die Versicherungsbedingungen zu achten. Damit man die Versicherungsbedingungen vergleichen kann, bevor man die Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, steht auf berufsunfähigkeitsversicherung.net ein kostenloser Vergleich zur Verfügung. Er informiert über die Höhe der Beiträge und über die Bedingungen bei den verschiedenen Versicherern.

Der Versicherte kann seine Versicherten im Falle einer Berufsunfähigkeit auf einen anderen Beruf verweisen. Dies wird als abstrakte Verweisung bezeichnet. Es ist schwierig, nach einem Unfall oder einer Erkrankung eine Arbeit in einem anderen Beruf zu finden. Man verdient zumeist weniger als in dem zuvor ausgeübten Beruf. Aus diesem Grunde sollte man beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung darauf achten, dass der Versicherer auf abstrakte Verweisung verzichtet, unabhängig vom Alter des Versicherten und von den Berufen, in denen er vorher tätig war. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die sogenannte 6-Monats-Prognose. Sagt der Arzt eine Berufsunfähigkeit für mehr als 6 Monate voraus, so wird die Berufsunfähigkeit vom Versicherer anerkannt.

Beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung sollte man darauf achten, ob der Versicherer die Berufsunfähigkeit von Beginn an anerkennt. Wenn bei Eintritt der Erkrankung oder des Unfalls noch nicht vorhersehbar ist, ob der Versicherte länger als sechs Monate lang berufsunfähig sein wird, so wartet der Versicherer sechs Monate lang, bis er eine Rente zahlt. Kommt es zur Berufsunfähigkeit, so zahlt der Versicherte rückwirkend die zuvor einbehaltenen Leistungen.

Hat man alle diese Bedingungen geprüft, kann man die Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Dies ist direkt über das BUV Portal möglich, denn der Antrag wird zum gewünschten Versicherer weitergeleitet.

 

Tags: ,